Persönlichkeitsentwicklung & Psychotherapie

Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.

Marie Freifrau von Ebner – Eschenbach

STRESS ∙ GEFÜHLE ∙ BEZIEHUNGEN

STRESS

Stress ∙ Gefühle ∙ Beziehungen …  Jedes ist ein Thema für sich und doch hängt alles miteinander zusammen.

Stress hat mit unserer Haltung zu tun, damit wie wir mit den für uns herausfordernden Situationen im Leben umgehen und damit, wie wir gelernt haben, mit unseren Gefühlen umzugehen.

Meistens entstehen diese Reaktionsmechanismen in uns in Beziehung mit anderen Menschen bzw. sie haben ihre Ursache in Beziehungserfahrungen mit anderen Menschen.

Viele Menschen halten ihren Stresszustand für vollkommen normal. Sie nehmen ihre Stressreaktionen gar nicht wahr. Viele haben sich an diesen Zustand gewöhnt. Sie bemerken gar nicht, wie ihr Nervensystem auf Hochtouren Impulse feuert. Das, was in ihnen wirkt, und zu diesen Reaktionen führt, wird meist ausgeblendet und ist gar nicht in ihrem Bewusstseinsfeld.

Daher sind auch viele Menschen der Meinung, dass sie, solange der Stress sie körperlich nicht so weit beeinträchtigt, dass sie gar nicht mehr funktionieren, nichts ändern brauchen.

Körperliche Symptome wie

  • Flache Atmung
  • Verspannungen
  • Motorische Unruhe
  • Schlafstörungen

können meist eine gewisse Zeitlang ignoriert werden.

Symptome auf der psychischen und Verhaltensebene werden meist gar nicht erst wahrgenommen. Kein Wunder, denn unser Fokus ist in diesem Zustand selten auf uns selbst gerichtet, so dass wir uns meist weder wahrnehmen noch reflektieren.

Dadurch bemerken wir gar nicht, wenn

  • unsere Wahrnehmungsfähigkeit eingeschränkt ist
  • wir mit einem Tunnelblick umherlaufen
  • wir impulsiv reagieren
  • nicht viel Puffer haben
  • und reizbar und missmutig reagieren

Viele Menschen machen daher so lange damit weiter, bis ihr System überhaupt nicht mehr mitspielt, und sie meist sehr unsanft dazu gezwungen werden, die Art und Weise, wie sie durchs Leben laufen, zu verändern.

Wenn du schlau bist, wartest du nicht so lange und meldest dich vorher bei mir. 😉

Wie ich Dir helfen kann?

  • Ich unterstütze dich dabei, das wahrzunehmen, was die meisten von uns ausgeblendet und ins Unbewusste verschoben haben, und zwar das, was in dir wirkt, und deine Stressreaktionen auslöst
  • und ich unterstütze dich dabei, diese in dir wirkenden Gefühls-, Gedanken-, Körper- und Verhaltensmuster aufzulösen, so dass du eine andere Haltung einnehmen kannst

GEFÜHLE

Wir alle haben sie, aber kaum einer von uns hat gelernt mit ihnen umzugehen. Wo hätten wir es lernen sollen? In der Schule? Wohl kaum. Von unseren Eltern? Leider auch selten. Denn auch die meisten von ihnen hatten keine adäquaten Vorbilder, von denen sie es hätten lernen können.

Es ist nicht so, als hätten wir in Bezug auf unsere Gefühle und Emotionen gar nichts gelernt. Was die meisten von uns gelernt im Umgang mit ihren Emotionen gelernt haben, ist es, sie unter Kontrolle zu halten. Viele von uns haben dieses unter Kontrolle dermaßen perfektioniert, dass sie sie kaum noch wahrnehmen.  Das liegt daran, dass die meisten ihre Gefühle kontrollieren, indem sie sie wegdrücken, wegrationalisieren und ignorieren.

Das Problem daran ist, dass sie durch das Wegdrücken nicht weg sind. Stattdessen haben wie sie quasi nur weiter in uns hineingeschoben und oft auch noch mit anderen Gefühlen überlagert.

Im Laufe der Zeit tragen wir immer mehr Lagen von solch unverarbeiteten und in unserem Körper gespeicherten Gefühlen mit uns herum.

Darunter sind auch oft unverarbeitete Gefühle die lange zurückreichen in unsere Kindheit oder Jugend. Aus Situationen stammen, in denen wir mit unseren Gefühlen überfordert waren, weil sie zu viel oder zu intensiv waren und wir uns damit allein gelassen gefühlt haben.

Diese unverarbeiteten Gefühle haben Einfluss auf unsere Gedanken und unser Verhalten, und haben eine körperliche Entsprechung, wodurch sie auch unser körperliches Befinden beeinflussen. Für unser System ist es auf Dauer ziemlich anstrengend. Diesen Unterdrückungszustand aufrecht zu erhalten kostet uns psychisch und auch körperlich viel Energie und Kraft, was uns letztlich auf geistiger und körperlicher Ebene stark beeinträchtigen kann.

Wie ich Dir helfen kann?

Ich unterstütze dich dabei,

  • Im Körper eingekapselte Gefühle wieder zu befreien und zu verarbeiten, um so die Eigenmacht im Leben zurückzugewinnen, um überhaupt erst bewusste und nicht emotionsmanipulierte Entscheidungen treffen zu können und emotionale Stabilität zu gewinnen
  • auch tieferliegende Emotionen – die durchaus auch sehr schmerzhaft sein können – wahrzunehmen, anzunehmen, zu regulieren, auszudrücken, zu nutzen, so dass sie transformiert werden kann und so ein neues Erleben, Fühlen, Denken und Verhalten entstehen kann
  • Gedächtnisinhalte, die du nicht verarbeitet hast und die immer wieder emotionale Reaktionen auslösen, zu verarbeiten

BEZIEHUNGEN

Beziehungen sind herausfordernd, und zwar nicht nur unsere Paarbeziehungen.

Jeder von uns hält gleichzeitig so viele verschiedene Beziehungen am Laufen. Wir haben eine Beziehung zu unserer Mutter, eine zu unserem Vater, welche zu den einzelnen Geschwistern und zu jedem einzelnen unserer Kinder, insofern wir welche haben. Wir haben Beziehungen zu jedem einzelnen unserer Verwandten, zu unseren Schwiegereltern, wenn wir welche haben, zu den einzelnen Freunden, Nachbarn, Bekannten, Mitarbeitern, Chefs und Kunden. Jede davon ist zwar anders und einzigartig; Dennoch kommt es immer wieder vor, dass wir mit verschiedenen Menschen die gleichen Konflikte haben.

Unsere Beziehungen sind oft von emotionalen Verwicklungen geprägt, dadurch,

  • dass wir Erwartungen an den anderen haben,
  • dass es uns wichtig ist, dass er ein spezielles Bild von uns hat oder besser gesagt ein spezielles Bild auf gar keinen Fall von uns haben soll,
  • dadurch, dass wir uns ihm gegenüber verantwortlich oder verpflichtet fühlen,
  • dass wir das Gefühl haben, ihm gegenüber Rechenschaft ablegen zu müssen,
  • oder ihn bei gewissen Dingen, um Erlaubnis fragen zu müssen,
  • wir ihm gegenüber, ein schlechtes Gewissen haben
  • oder das Gefühl haben, in seiner Schuld zu stehen
  • dass wir Angst davor haben, wie er uns betrachten oder bewerten könnte,
  • dass wir Angst davor haben, ihn zu enttäuschen
  • oder Angst vor seiner Reaktion haben
  • und vieles mehr

All diese Programme und Motive, die meist unbewusst in uns wirken, haben Einfluss auf unser Verhalten anderen Menschen gegenüber. Solche Programme wirken natürlich nicht nur in uns, sondern in jedem anderen Menschen auch. Und oft sind wir uns selbst nicht einmal darüber bewusst, was da gerade in uns abläuft – unter anderem deshalb, weil es sich mitunter einfach unangenehm anfühlt. Den Menschen, mit denen wir zu tun haben, geht es meist nicht anders.

Die meisten dieser, in uns wirkenden Muster und Programme, haben ihre Ursache in unseren oft sogar sehr weit zurückliegenden vergangenen Beziehungserfahrungen mit anderen Menschen.

Dass wir uns, unserer eigenen Muster und Programme meist gar nicht bewusst sind, und uns meist auch nicht bewusst darüber sind, dass wir gerade vergangene unverarbeitete Beziehungserfahrungen auf unsere aktuellen Beziehungspartner drauf projizieren, macht unsere Beziehungen nicht gerade einfach – und birgt nicht selten das Potenzial eines großen Schlamassels.

Wie ich Dir helfen kann?

Ich unterstütze dich dabei,

  • dir deiner in dir wirkenden Programme, Muster, Ängste und Befürchtungen bewusst zu werden
  • dir bewusst zu werden, dass vieles von dem, was in anderen Menschen abläuft, überhaupt nichts mit dir zu tun hat
  • vergangene Beziehungserfahrungen zu verarbeiten
  • die in dir wirkenden Gefühls-, Gedanken-, Körper- und Verhaltensmuster aufzulösen, so dass du anders in Beziehung treten kannst

Ich arbeite in Wiesbaden und Mainz in meinen Praxisräumen und biete aber auch gerade vermehrt aufgrund der Corona-Situation Online Coaching an. Bei Interesse kontaktiere mich hier –>

Psychotherapie & Coaching

HANNA SCHRÖDER

DIPLOM PÄDAGOGIN UND HEILPRAKTIKERIN FÜR PSYCHOTHERAPIE

 

  • KÖRPERPSYCHOTHERAPEUTIN
  • EMOTIONSFOKUSSIERTE THERAPEUTIN
  • EMDR & BRAINSPOTTING-THERAPEUTIN
  • KURSLEITERIN FÜR STRESS- UND BURNOUTPRÄVENTION

EMOTIONSFOKUSSIERTE PAARTHERAPEUTIN UND BEZIEHUNGSDYNAMISCHE PAAR- und SEXUALTHERAPEUTIN – siehe www.Lebendige-Liebe.com

SITZUNGEN IN WIESBADEN / MAINZ / KÖRDORF ODER ONLINE VIA ZOOM

PRAXIS WIESBADEN

Rheinstr. 66
65185 Wiesbaden

PRAXIS MAINZ

Bahnhofstr. 13
55116 Mainz

PRAXIS KÖRDORF

Köbelerhof 5
56370 Kördorf

WICHTIGER HINWEIS:

Wichtig zu beachten ist, dass ich Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HPG §1) anbiete, und keine Psychotherapie als psychologischer oder ärztlicher Psychotherapeut (nach Psychotherapeutengesetzt von 1998).